Trainingswochenende mit Bettina Winkler und Astrid Botterbrodt-Weilage

Geballte Trainerkompetenz dürfen ambitionierte Turnierfahrer Anfang April bei einem Trainingswochenende in Ostwestfalen erwarten. Auf der Trainingsanlage des Fahrclubs Zwölf Eichen in Stemwede werden vom 9.-11. April 2021 Fahrer und Pferde auf die neue Turniersaison vorbereitet.

Hochkarätige Trainerinnen mit viel Erfahrung

Bettina Winkler

Bettina Winkler

Bettina Winkler

Die aus Thüringen stammende Pferdewirtschaftsmeisterin Bettina Winkler kann auf eine unglaubliche Erfolgsbilanz stolz sein: zweimalige Weltmeisterin der jungen Fahrpferde und 11-fache Bundeschampionesse! Ihr exzellentes Fachwissen vermittelt die sympathische Powerfrau mit viel Ruhe und großer Konzentration. Ihren Augen entgeht nichts. Bereits nach kürzester Zeit kennt sie die Schwachstellen von Fahrer*in und Pferd und stellt ihr Training darauf ein. Durch ihre große Erfahrung als Reiterin und Fahrerin, vermittelt sie komplexe Zusammenhänge in höchst anschaulicher Weise und sorgt regelmäßig für staunende Teilnehmer und Zuschauer.

Astrid Botterbrodt-Weilage

Astrid Botterbrodt-Weilage

Astrid Botterbrodt-Weilage

Hochkarätige Trainerin-A, Berufsreit- und Fahrlehrerin, Pferdewirtschaftsmeisterin, Fahrrichterin und vor allem begeisterte Fahrsportlerin mit nationalen und internationalen Erfolgen bis zur schwersten Klasse. Astrid Botterbrodt-Weilage ist “Pferdefrau” durch und durch. Sie züchtet seit Jahren erfolgreich schwere Warmblüter der Rasse Ostfriese/Alt Oldenburger und war mit ihrem aus eigener Zucht stammenden Pferd “Lancano” Bundeschampionesse im Jahr 2011. Immer wieder bringt sie hocherfolgreich junge Nachwuchspferde aus ihrer Zucht in den Sport und überzeugt durch konstante Leistungen.

Für wen ist dieses Training besonders geeignet?

Generell möchten wir mit diesem Trainingsangebot alle aktiven Turnierfahrer ansprechen. Ganz besonders wertvoll ist es für Fahrer mit jungen Pferden, die eine Teilnahme am Bundeschampionat in Moritzburg 2021 planen. Beide Ausbilderinnen sind prädestiniert für die Ausbildung junger Pferde und geben wertvolle Tipps für einen Start auf dem Bundeschampionat.

Trainingskostenzuschuss vom DRFV – WIR SIND FAHRER

Gute Nachrichten: WIR SIND FAHRER im DRFV unterstützt teilnehmende Fahrer mit einem Trainingskostenzuschuss i. H. v. 25%! Das bedeutet im Klartext, dass jeder Fahrer einen max. Betrag von €40,00 als Zuschuss erhält.

Wer kann diesen Zuschuss beantragen?

Jeder Teilnehmer dieses Trainings, der ordentliches Mitglied im DRFV ist.

Wie wird das abgerechnet?

Ganz einfach: Teilnehmer, die diesen Zuschuss in Anspruch nehmen möchten, erhalten vom Veranstalter eine Teilnahmebescheinigung und reichen diese dann beim DRFV als Nachweis ein. Der Zuschuss wird dann nachträglich an die betreffenden Teilnehmer überwiesen.

Ein triftiger Grund jetzt Mitglied zu werden

Für alle, die mit dem Gedanken spielen Mitglied im DRFV zu werden, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, noch einmal nachzurechnen! Der Jahresbeitrag kostet €90,00. Dafür erhält man die Zeitschrift “St. GEORG” im kostenlosen Mitglieder-Abonnement. Zusätzlich kann man einen Trainingskostenzuschuss von €40,00 bekommen! Das ist ein wirklich guter Deal, oder?  Weitere Infos über die Arbeit des DRFV findet man auf der Website des DRFV. Für schnell entschlossene hinterlegen wir an dieser Stelle den Mitgliedsantrag.

Details zum Trainingsablauf

Trainingsbeginn ist Freitag, der 9. April 2021. Ab 12:00 wird jedes Gespann im Einzeltraining für 30 Minuten auf dem Dressurplatz gearbeitet. Die Pferde sollten zu Beginn des Trainings aufgewärmt sein. Jedes Gespann absolviert am Freitagnachmittag eine Trainingseinheit.

Am Samstag und Sonntag haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Pferde zweimal 30 Minuten zu trainieren. Das ist natürlich kein Muss und jeder Fahrer kann selbst im Vorfeld entscheiden, ob er einmal oder zweimal täglich trainieren möchte. Experten sich jedoch einig, dass der optimale Trainingseffekt bei zwei Einheiten pro Tag liegt.

Highlight am Sonntag

Jürgen Uthoff

Hochkarätige Beurteilung: Championatsrichter Jürgen Uthoff

Ein besonderes Highlight ist bereits für den Sonntag organisiert: der bekannte Championatsrichter Jürgen Uthoff wird anwesend sein und jedes Gespann anhand einer Dressur- oder Eignungsaufgabe beurteilen. Sein fachmännischer und ausführlicher Kommentar zu Pferd und Fahrer*in ist für alle Teilnehmer mit Sicherheit ein absoluter Höhepunkt dieser Veranstaltung.

Was kostet das alles?

Eine Trainingseinheit kostet €40,00. Hinzu kommt eine einmalige Pauschale von €50,00 für jeden Teilnehmer

Wie funktioniert die Anmeldung?

Interessierte Fahrer wenden sich bitte per Email an: info@zwoelf-eichen.de oder telefonisch bei Birgit Barre 0172-60 46 516. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Teilnehmer begrenzt.

Veranstalter und Veranstaltungsgelände

Training beim Fahrclub Zwölf Eichen

Veranstalter ist der Fahrclub Zwölf Eichen e. V. Stemwede, der seit über 25 Jahren Fahrturniere und Trainingsevents organisiert. Die weitläufige Fahrsportanlage von Birgit Barre bietet viel Platz für Teilnehmer und Zuschauer. Der drainierte Dressurplatz, das Fahrerlager und die gastronomischen Möglichkeiten geben der Veranstaltung den richtigen Rahmen.

Im Fokus: Sport und geselliger Austausch unter Fahrern

Der sportliche Aspekt steht sicherlich ganz vorne. Daneben gibt es jedoch auch andere Aspekte, die mit diesem Event gefördert werden: der Gedankenaustausch und das Miteinander der Fahrer. Nach monatelangen Lockdowns freuen sich die Pferdesportler sicherlich auch auf gesellige Stunden mit guten Gesprächen über die Lieblingsthemen: Fahrsport, Pferde, Wagen, Turniere und alles was  dazugehört. Für Freitag- und Samstagabend laufen derzeit entsprechende Planungen beim Veranstalter.

WIR SIND FAHRER im DRFV